SchweizUSA
 
 
Behandlung
 
ChinaMed ZentrenSchweizBadenBaselBernBielChur   Lachen SZ  Landquart   LuzernOltenPfäffikon SZ   RothristSchwyz   SittenSolothurnSt. GallenThunUzwilWilZürichZürich-Waid




Webdesign
& CMS
by onelook
Links
zurück

Therapie: Phytotherapie

Phytotherapie  
 
Die Kräutertherapie oder Phytotherapie gilt als die höchste Form der Traditionellen Chinesischen Medizin. Diese setzt zur Heilung etliche tausend Kräuter sowie Substanzen tierischen, mineralischen und metallischen Ursprungs ein. Für die Behandlung sucht der Arzt in der Regel eine Hauptsubstanz und verschiedene begleitende Substanzen aus und mischt sie in exakt ausgearbeiteten Quantitäten. Jeder Patient erhält so ein natürliches Arzneimittel, das genau nach seinen individuellen Bedürfnissen zusammengestellt ist.

Die Kräuter werden meist als Granulate zur Einnahme, teilweise auch zur äusseren Anwendung oder für Bäder verordnet und für jeden einzelnen Patienten von unserem Partner Lian Chinaherb gemäss Diagnose zu individuellen Rezepturen kombiniert. Die Kräuter werden über zirka zwei bis vier Monate in warmen Getränken eingenommen. Der Körper kann so die Substanzen besser und schneller aufnehmen. Ein kurzes Aufkochen macht den Tee besser wasserlöslich und verträglich.

Erfahrungsgemäss sind keine Nebenwirkungen zu erwarten. Ganz allgemein raten die chinesischen Ärzte zu warmen Getränken, denn «Kaltes löscht das Feuer im Magen», wie ein altes chinesisches Sprichwort besagt. Das heisst, durch kalte Speisen und Getränke wird laut TCM der Stoffwechsel ungünstig beeinflusst.
 
 
Disclaimer      Drucken