SchweizUSA
 
 
ChinaMed Zentrum in Bern (Schweiz)
 
ChinaMed ZentrenSchweizBadenBaselBernBielChur   Lachen SZ  Landquart   LuzernOltenPfäffikon SZ   RothristSchwyz   SittenSolothurnSt. GallenThunUzwilWilZürichZürich-Waid




Webdesign
& CMS
by onelook
Links
 
AdresseLageplanTeamLeitungÄrzte / TherapeutenMed. PraxisassistenzDolmetscherinKostenNewsEventsAnmeldungFeedbackDownloadPartnerOffene Stellen

News

Nobelpreis für Medizin 2015 an Chinesische Professorin für Traditionelle Chinesische Medizin  

 
Der Medizin-Nobelpreis geht in diesem Jahr an drei Wissenschafter - eine von ihnen ist Frau Youyou Tu, Chef-Professorin an der Akademie für Traditionelle Chinesische Medizin in China. Die 84-jährige Preisträgerin wurde für die Entdeckung des Malariamittels Artemisinin ausgezeichnet. Sie arbeitete mit Extrakten aus der Beifusspflanze, die seit Jahrtausenden in China verwendet wird. Tu entwickelte eine Methode, den Wirkstoff der Pflanze zu extrahieren. Das daraus entwickelte Artemisinin vermag den Malariaparasiten in einem frühen Stadium seiner Entwicklung zu eliminieren.

Die Verleihung des Nobelpreises an eine Professorin für Traditionelle Chinesische Medizin bedeutet Anerkennung und Wertschätzung der Traditionellen Chinesischen Medizin auf allerhöchster Ebene.
 
 
 

Heuschnupfen-Prävention  

 

Immer mehr Menschen geht der Frühling buchstäblich ins Auge oder in die Nase. Juckende, tränende Augen und eine triefende Nase trüben für eine wachsende Anzahl von Menschen die Freude am wärmeren Wetter bereits im Frühling. 

In den vergangenen 30 Jahren ist die Häufigkeit der Pollenallergien in industrialisierten Ländern dramatisch gestiegen - so auch in der Schweiz.

Die Traditionelle Chinesische Medizin verschafft nachhaltige Linderung, da sie sich nicht nur auf die Unterdrückung der Symptome beschränkt sondern die "Wurzeln des Baumes" behandelt. Die TCM empfiehlt die Behandlung der Pollenallergie 2-3 Wochen vor den ersten Symptomen zu beginnen.

Geben Sie dem Heuschnupfen keine Chance. Handeln Sie jetzt.

 

 
 

KOOPERATIONSPARTNER VON CHINAMED IST DIE LINDENHOFGRUPPE  

 
 
            (Lindenhofspital, Klinik Sonnenhof, Engeriedspital)

 

Gemeinsamer Flyer von ChinaMed und der Lindenhofgruppe zum Downloaden.  Chinamed Web 11

 
 

Kinderwunsch  

 
Viele Paare warten und hoffen jahrelang vergebens auf Kinder. Die Ursachen für die ungewollte Kinderlosigkeit sind vielfältiger Art.

Die Traditionelle Chinesische Medizin betrachtet die ausbleibende Fruchtbarkeit als Ausdruck eines gestörten Gleichgewichts im Menschen. Sie ist abhängig von einer Ausgewogenheit im Zusammenspiel von Organen, Hormonen und Energie. Neues Leben findet sich in einem in Harmonie befindlichen Körper ein.

Die TCM kann Energieblockaden lösen und das Gleichgewicht wieder herstellen. Mit Akupunktur und Heilkräutertherapie (Phyto) können auf natürliche Weise optimale Voraussetzungen für eine Schwangerschaft geschaffen werden.

Die TCM stellt auch eine ideale Ergänzung als Begleittherapie bei schulmedizinischen Methoden, wie zum Beispiel bei der künstlichen Befruchtung dar.


 
 
 

Schmerzfreie Akupunktur dank Laserakupunktur  

 
Die Laserakupunktur funktioniert wie die Akupunktur nach den essentiellen Prinzipien der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Besonders wirkungsvoll ist die TCM bei der Früherkennung und Behandlung von Gesundheitszuständen, die aus dem Gleichgewicht geraten sind. So können chronische Müdigkeit oder Infektionsanfälligkeit ebenso gut behandelt werden wie „funktionelle“ Krankheiten, chronische Beschwerden oder Erkrankungen, die sich den westlichen Heilverfahren entziehen.

Die Laserakupunktur kombiniert die Wirkungsweise der klassischen Akupunktur mit den biologischen Positiveffekten von Laserlicht. Die Akupunkturpunkte werden dabei nicht durch Einstiche mit Nadeln, sondern über die Aussendung fokussierter Laserstrahlen mit exakter Energie stimuliert. Die Behandlung ist schmerzfrei und ohne Nebenwirkungen. Besonders geeignet ist die Laserakupunktur für die Behandlung von Kindern, weil sie schmerzfrei ist. Die Laserbehandlung ist sehr effektiv für verschiedene Kinderkrankheiten inklusive ADHS. Diese sehr häufig gestellte Diagnose kann sanft und ohne Nebenwirkungen behandelt werden. Die umstrittenen Medikamente mit zum Teil starken Nebenwirkungen können reduziert bis weggelassen werden. Laserakupunktur ist aber auch für Jugendliche und Erwachsene eine geeignete Methode.

Besonders gute Resultate erzielt die Laserakupunktur bei Schmerzlinderung, Durchblutungsverbesserung, Abschwellung und Immunsystemstärkung. Zusätzlich entfalten die Laserstrahlen eine biologische Heilwirkung auf akut und chronisch erkranktes Gewebe.
 
 
Disclaimer      Drucken