SchweizUSA
 
 
ChinaMed Zentrum in Solothurn (Schweiz)
 
ChinaMed ZentrenSchweizBadenBaselBernBielChur   Lachen SZ  Landquart   LuzernOltenPfäffikon SZ   RothristSchwyz   SittenSolothurnSt. GallenThunUzwilWilZürichZürich-Waid




Webdesign
& CMS
by onelook
Links
 
AdresseLageplanTeamLeitungÄrzteMed. PraxisassistenzDolmetscherKostenNewsEventsAnmeldungFeedbackDownloadPartner

News

Nobelpreis für Medizin 2015 an Chinesische Professorin für Traditionelle Chinesische Medizin  

 
Der Medizin-Nobelpreis geht in diesem Jahr an drei Wissenschafter- eine von ihnen ist Frau Youyou Tu, Chef-Professorin an der Akademie für Traditionelle Chinesische Medizin in China. Die 84-jährige Preisträgerin wurde für die Entdeckung des Malariamittels Artemisinin ausgezeichnet. Sie arbeitete mit Extrakten aus der Beifusspflanze, die seit Jahrtausenden in China verwendet wird. Tu entwickelte eine Methode, den Wirkstoff der Pflanze zu extrahieren. Das daraus entwickelte Artemisinin vermag den Malariaparasiten in einem frühen Stadium seiner Entwicklung zu eliminieren.

Die Verleihung des Nobelpreises an eine Professorin für Traditionelle Chinesische Medizin bedeutet Anerkennung und Wertschätzung der Tradidionellen Chinesischen Medizin auf allerhöchster Ebene.
 
 

DAS BURNOUT-SYNDROM  

 

Das Burnout-Syndrom ist ein häufiges Krankheitsbild in der heutigen Gesellschaft geworden, nicht nur bei Managern, sondern auch bei anderen Berufsgruppen und bei Hausfrauen. Müdigkeit, Erschöpfung, Konzentrationsstörungen, Leistungsabnahme und psychische Verstimmungen beeinträchtigen die Lebensqualität erheblich.

Die Ursachen dafür liegen zumeist in der heutigen Lebensweise. Hektik und Stress, Leistungsdruck, psychische Anspannung, lange Arbeitszeiten, Schlaf- und Bewegungsmangel lassen keine Zeit für Erholung und Abschalten. Körper und Geist können sich so nicht mehr in genügendem Mass regenerieren. Darüber hinaus wird der geschwächte Organismus anfälliger für andere Krankheiten, z.B. Erkältungen. Bei länger dauernden Belastungsphasen können sich Schlafstörungen, Depressionen oder ein zu hoher Blutdruck entwickeln.

Die Traditionelle Chinesische Medizin kennt seit Langem Methoden zur Revitalisierung von Körper und Geist. Es ist grundlegend, dass Arbeit und Erholungsphasen sich folgen müssen. Zusätzlich können mit Kräutertherapie, Tuina-Massage oder Akupunktur, Ernährungs- und Bewegungstherapien (z.B. Qi Gong, Tai Ji) Mangelerscheinungen behoben und die Lebensenergie wieder aufgebaut werden.

 
 

GESUND DURCH DEN WINTER  

 

GESUND DURCH DEN WINTER

 

DANK  DER TRADITIONELLEN CHINESISCHEN MEDIZIN (TCM)

 

-       ERKÄLTUNGEN UND GRIPPE

 

ERKÄLTUNGS- ODER GRIPPESYMPTOME LASSEN SICH IM BEGINN DER ERKRANKUNG MIT DER TRADITIONELLEN CHINESISCHEN MEDIZIN MIT GROSSEM ERFOLG BEHANDELN.

 

-       STÄRKEN SIE DAS IMMUNSYSTEM

 

MIT DEN METHODEN DER TRADITIONELLEN CHINESISCHEN MEDIZIN KÖNNEN SIE IHR IMMUNSYSTEM ALLGEMEIN VERBESSERN.

 

 

WIR BERATEN SIE GERNE !

                                                                                         

IHR CHINAMED ZENTRUM SOLOTHURN
 

TEL. 032 623 21 60

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  GESUND_DURCH_DEN_WINTER.doc
 
 

Schulter-Arm-Schmerzen  

 

Zunehmende Schmerzen in der Schulter machen das Kämmen und das Anziehen zur Qual. Jede Bewegung tut weh, nachts kan man nicht auf der Seite liegen und ist am Morgen unausgeglichen. Die Schmerzen können sogar in den Ellbogen und in den Nacken ausstrahlen.

Diesen Beschwerden liegt oft ein entzündlicher Reizzustand der Muskeln, Sehnen und Bänder zu Grunde. Auslöser können wiederholte gleichförmige Bewegungen sein(z.B. Bügeln, Malen, Tennis spielen, usw.). Oft aber können keine präzisen Ursachen gefunden werden.

Nach dem Ausschluss von anderen Erkrankungen des Schultergelenks werden in der Schulmedizin lokale Crèmen, antientzündliche Medikamente und Physiotherapie verordnet.

Im Verständnis der Traditionellen Chinesischen Medizin handelt es sich um einen blockierten Energiefluss in den Meridianen, welche dort verlaufen. Dies wird ausgelöst durch verschiedene Einflüsse wie z.B. Kälte. Mit Akupunktur oder Tuina-Massage kann die Energie in den blockierten Meridianen wieder zum Fliessen und so die Schmerzen und die Entzündung zum Abklingen gebracht werden.

 
 

Kinderwunsch  

 

Viele Paare warten und hoffen jahrelang vergebens auf Kinder, die Ursachen für die ungewollte Kinderlosigkeit sind vielfältiger Art.

Die Traditionelle Chinesische Medizin betrachtet die ausbleibende Fruchtbarkeit als Ausdruck eines gestörten Gleichgewichts im Menschen. Sie ist abhängig von einer Ausgewogenheit im Zusammenspiel von Organen, Hormonen und Energie. Neues Leben findet sich in einem in Harmonie befindlichen Körper ein.

Die TCM kan Energieblockaden lösen und das Gleichgewicht wieder herstellen. Mit Akupunktur und Heilkräutertherapie können auf natürliche Weise optimale Voraussetzungen für eine Schwangerschaft geschaffen werden.

Die TCM stellt auch eine ideale Ergänzung als Begleittherapie bei schulmedizinischen Methoden, wie z.B. bei der künstlichen Befruchtung dar.

 
 

KOOPERATIONSPARTNER VON CHINAMED IST DIE LINDENHOFGRUPPE  

 

         (Lindenhofspital, Klinik Sonnenhof, Engeriedspital)

Gemeinsamer Flyer von ChinaMed und der Lindenhofgruppe zum Downloaden   Chinamed Web 121

 
 
Disclaimer      Drucken