SchweizUSA
 
 
Indikation
 
ChinaMed ZentrenSchweizBadenBaselBernBielChur   Lachen SZ  Landquart   LuzernOltenPfäffikon SZ   RothristSchwyz   SittenSolothurnSt. GallenThunUzwilWilWollerau   ZürichZürich-Waid




Webdesign
& CMS
by onelook
Links

Indikation

Wo kann die Chinesische Medizin helfen?Man unterscheidet prinzipiell zwischen zwei Anwendungsbereichen der Traditionellen Chinesischen Medizin: Bekannt geworden ist die TCM im Westen als erfolgversprechende Methode gegen funktionelle und psychosomatische Störungen. Darunter versteht man Krankheiten, welche mit den Diagnosetechniken der Schulmedizin gar nicht erfasst werden können, oder wo sich nur das Resultat einer pathologischen Entwicklung darstellen lässt, während die Ursachen dieser Entwicklung im Dunkeln bleiben. Weniger bekannt ist, dass die TCM auch bei sehr vielen Krankheiten angewendet werden kann, die von der Schulmedizin als "organisch" klassifiziert werden. Auch hier können mit TCM oft bessere Resultate erzielt werden als mit "westlichen" Methoden. Ausserdem bleiben Nebenwirkungen fast vollständig aus. Ihre Effizienz haben TCM-Methoden - Akupunktur, Massage, Phytotherapie - unter anderem in der Immunologie erwiesen, bei Allergien, Neurodermitis, chronischen Entzündungen und bei Immunstörungen oder -defekten. Besonders erfolgsversprechend sind Kombinationen von naturwissenschaftlichen mit chinesischen Methoden. Sehr gute Resultate werden auch bei Lähmungen, z.B. nach Schlaganfall, und bei chronischen Schmerzzuständen erzielt. Auch bei typischen Frauen- und Männerleiden – bei Unfruchtbarkeit, Menstruationsbeschwerden, Prostata-Erkrankungen (ausser Prostata-Krebs) – gelangt die TCM erfolgreich zum Einsatz.

Unsere Aufzählung der Indikationen für die Anwendung der TCM ist nicht vollständig. Sämtliche Krankheiten aufzuführen, für welche die Chinesen Behandlungsmethoden erarbeitet haben, ergäbe eine sehr lange Liste. Darum haben wir hier vor allem die Erkrankungen genannt, die in Westeuropa häufig vorkommen und deren Behandlung durch die TCM bei signifikanten Gruppen von Patientinnen und Patienten zur Heilung oder mindestens zu einer spürbaren Verbesserung des Krankheitszustandes geführt haben.

Sollten Ihre Beschwerden nicht in der Liste eingetragen sein, kontaktieren Sie uns bitte.
Wir geben Ihnen jederzeit gerne Auskunft.

» ChinaMed / WHO Indikationsliste
» Liste der WHO
Disclaimer      Drucken