Nobelpreis für Medizin 2015 an Chinesische Professorin im ChinaMed Zentrum Thun

Die 84-jährige Preisträgerin wurde für die Entdeckung des Malariamittels Artemisinin ausgezeichnet. Sie arbeitete mit Extrakten aus der Beifusspflanze, die seit Jahrtausenden in China verwendet wird. Tu entwickelte eine Methode, den Wirkstoff der Pflanze zu extrahieren. Das daraus entwickelte Artemisinin vermag den Malariaparasiten in einem frühen Stadium seiner Entwicklung zu eliminieren.

Die Verleihung des Nobelpreises an eine Professorin für Traditionelle Chinesische Medizin bedeutet Anerkennung und Wertschätzung der Traditionellen Chinesischen Medizin auf allerhöchster Ebene.