​Das Burnout-Syndrom sanft und nachhaltig behandeln im ChinaMed Zentrum Basel

Das Burnout-Syndrom ist ein häufiges Krankheitsbild in der heutigen Gesellschaft geworden, nicht nur bei Managern, sondern auch bei anderen Berufsgruppen und bei Hausfrauen. Müdigkeit, Erschöpfung, Konzentrationsstörungen, Leistungsabnahme und psychische Verstimmungen beeinträchtigen die Lebensqualität erheblich.
 
Die Ursachen dafür liegen zumeist in der heutigen Lebensweise. Hektik und Stress, Leistungsdruck, psychische Anspannung, lange Arbeitszeiten, Schlaf- und Bewegungsmangel lassen keine Zeit für Erholung und Abschalten. Körper und Geist können sich so nicht mehr in genügendem Mass regenerieren. Darüber hinaus wird der geschwächte Organismus anfälliger für andere Krankheiten, z.B. Erkältungen. Bei länger dauernden Belastungsphasen können sich Schlafstörungen, Depressionen oder ein zu hoher Blutdruck entwickeln.
 
Die Traditionelle Chinesische Medizin kennt seit langem Methoden zur Revitalisierung von Körper und Geist. Es ist grundlegend, dass Arbeit und Erholungsphasen sich folgen müssen. Zusätzlich können mit Kräutertherapie, Tuina-Massage oder Akupunktur, Ernährungs- und Bewegungstherapien (z.B. Qi Gong, Tai Ji) Mangelerscheinungen behoben und die Lebensenergie wieder aufgebaut werden.